Schleifringübertrager

- axiale Bauart -

Bei der "axialen Bauart" sind die Schleifringe in axialer Richtung angeordnet. Hierbei sind sehr kleine Außendurchmesser erreichbar und durch modulare Bauweise kann die Polzahl problemlos variiert werden. Wir bieten drei Schleifringübertrager standardmäßig von 2- bis 24-polig an.

Durch jahrelange Erfahrung und gute Zusammenarbeit mit unseren Kunden wissen wir, dass auf dem „Schleifringsektor“ extrem unterschiedliche Einsatzgebiete auftreten. Deshalb haben wir den konstruktiven Aufbau unserer Produkte so gewählt, dass wir in kurzer Zeit die speziellen Randbedingungen unserer Kunden einarbeiten können. So sind jederzeit höhere Polzahlen, andere Wellen- oder Bohrungsdurchmesser, größere Stromstärken u.a. möglich.

Unsere Schleifringübertrager sind grundsätzlich mit zwei voneinander unabhängig wirkenden Abnehmerfedern pro Schleifbahn ausgestattet. Dieses Übertragungsprinzip zeichnet sich durch eine sehr hohe Kontaktgüte aus und gewährleistet sehr kleine Übertragungswiderstände.

Die Systeme sind wartungsfrei. Von der Verwendung von Kontaktfetten ist abzusehen. Die aufeinander abgestimmten Übertragungselemente (Schleifring + Abnehmerkontakt) bewirken eine hohe Lebenserwartung unter thermospannungsfreien Bedingungen. Erreicht wird dies durch eine spezielle Hartvergoldung (400 HV) der Schleifringe, gepaart mit einem Goldkontakt an der Abnehmerseite.

Bei der Übertragung von Video- und Datensignalen hat sich unser Schleifringsystem in der Praxis vielfach bewährt.

Ein besonderer Zweig der Schleifringübertrager sind Kollektoren für Kleinstmotoren. Hier fertigen wir auf Anfrage nur größere Stückzahlen.



Zurück